SOLITEX UM connect

Kurzbeschreibung

Unterdeckbahn mit 3D-Trennlage und Selbstklebestreifen

mehr lesen

SOLITEX UM connect

Kurzbeschreibung

Unterdeckbahn mit 3D-Trennlage und Selbstklebestreifen

Vorteile
  • Höchste Alterungsbeständigkeit und Thermostabilität dank TEEE-Membran
  • Sichere Austrocknung: Hochdiffusionsoffen (sd-Wert = 0,05 m)
  • Schützt vor Korrosion und gewährleistet erhöhten Schallschutz durch 3D-Trennlage
  • Trockene Bauteile durch porenfreie, schlagregendichte TEEE-Membran
  • Bis 3 Monate Freibewitterung
  • Schnelle und sichere Verklebung durch integrierte connect-Selbstklebezonen in Bahnenlängsrichtung
Anwendungsbereich

Einsatz als Unterdeck- oder Fassadenbahn für belüftete und unbelüftete Konstruktionen in Kombination mit allen Dach- und Fassadenmaterialien wie Titanzink, Aluminium, Edelstahl, verzinktem Stahl, Kupfer usw. Gewirrbahnen erhöhen die Sicherheit der Konstruktion und werden daher von führenden Metalldachherstellern empfohlen. Die 8 mm starke 3D-Trennlage aus PP-Gewirr schützt die Eindeckung vor Staunässe und dämpft Geräusche durch Regen oder Hagel.

Technische Daten

Dampfdiffusionswiderstandszahl [μ]

6

Brandverhalten [EN 13501]

E

Dauerhaftigkeit nach künstlicher Alterung

bestanden

Dehnung längs [%]

60 %

Dehnung längs gealtert [%]

40 %

Dehnung quer [%]

70 %

Dehnung quer gealtert [%]

50 %

Farbe

anthrazit

Flächengewicht [g/m²]

420 g/m²

Freibewitterung [Monate]

3 Monate

Gewirrlage

Polypropylen

Höchstzugkraft längs [N/5 cm]

220 N/5 cm

Höchstzugkraft längs gealtert [N/5 cm]

185 N/5 cm

Höchstzugkraft quer [N/5 cm]

170 N/5 cm

Höchstzugkraft quer gealtert [N/5 cm]

160 N/5 cm

Kaltbiegeverhalten [°C]

-40 °C

Materialgarantie, hinterlegt

ja

Schutz- und Deckvlies

Polypropylen-Mikrofaser

sD-Wert [m]

0,05 m

Selbstklebezonen

Butylkautschuk

Temperaturbeständigkeit [°C]

dauerhaft -40 °C bis +100 °C

Wärmeleitfähigkeit λ [W/mK]

0,04 W/(m·K)

Membran

TEEE, monolithisch

CE-Kennzeichnung

vorhanden

Widerstand gegen Wasserdurchgang [EN 1928]

W1

Widerstand gegen Wasserdurchgang gealtert [EN 1928]

W1

Weiterreißwiderstand quer [N]

135 N

Weiterreißwiderstand längs [N]

130 N

Wassersäule [mm]

10.000 mm

Wasserdichtheit Nähte mit connect Verbindungen und bei Verklebung mit TESCON VANA

W1

Dicke [mm]

8,0 mm

Lieferform

Art.Nr.

Format

Maßeinheit

m² / Pal

Netto kg / m²

PCSXUMC

25 x 1,50 m

375

0,4

Lagerung
Verarbeitung
Funktionsweise

Die Unterdeckbahn SOLITEX UM connect ist 4-lagig aufgebaut.
Ihre TEEE-Funktionsmembran liegt sicher geschützt zwischen zwei robusten, besonders reißfesten Schutz- und Deckvliesen aus Polypropylen.

  • Das Deckvlies ist zusätzlich wasserabweisend eingestellt und bietet optimalen Schutz vor eindringender Nässe.
  • Es schützt den darunter liegenden Spezialfilm vor Beschädigung und UV-Einstrahlung.
  • Die Bahn ist durch die anthrazitfarbende Färbung des oberen Deckvlieses blendfrei.
  • Die Spezial-Membran hat eine Wasserdichtheit von 10.000 mm Wassersäule, d. h. sie ist auch bei starker Schlagregenbeanspruchung dicht.
  • Die Bahn kann 3 Monate der freien Witterung ausgesetzt werden.
  • Die Befestigung mit Klammern darf nur geschützt im Überlappungsbereich erfolgen.
  • Schalldämpfende Wirkung zeichnet die Bahn aus (geringere Prasselgeräusche bei Regen).
  • Zudem schützt sie die Metallbedachung gegen unterseitige Korrosion, da alle Flächen Luftkontakt haben. Die für die Korrosion verantwortlichen anaeroben Bakterien werden vermieden.

TEEE-Membran dicht und offen

SOLITEX UM Bahnen haben eine porenfreie, geschlossenzellige TEEE-Membran, die einen besonders guten Schutz gegen Schlagregen bietet.
Anders als herkömmliche Unterdeckbahnen, bei denen die Diffusionsfähigkeit über einen Luftaustausch durch die mikroporöse Membran erfolgt, findet bei der SOLITEX UM Membran die Diffusion aktiv entlang der Molekülketten statt.
Mit dem aktiven Feuchtetransport verfügt die TEEE-Membran über ein extrem schnelles Trocknungsvermögen, das die Bahn im Winter bestmöglich gegen Eisbildung schützt.
Ist erst einmal Eis enstanden, verwandeln sich diffusionsoffene Unterdeckbahnen in Dampfsperren (Eis ist diffusionsdicht) und stellen dann Feuchtefallen dar.
Weitere Besonderheiten der TEEE-Membran sind der sichere Schutz bei Holzimprägnierungsstoffen (Membran kann nicht durchdrungen werden, da keine Poren vorhanden sind) und die besonders hohe Hitzestabilität (Schmelzpunkt TEEE ca. 200 °C, PP ca. 140 °C).
Diese Hitzestabilität verleiht dem Kunststoff über Jahrzehnte die extrem hohe Alterungsstabilität – auch bei dunklen Bedachungen.

Planungshinweise

pro clima SOLITEX UM connect kann als Unterdeckbahn auf planebenen Schalungen aus Massivholz oder Holzwerkstoffplatten, unter Metalleindeckungen verlegt werden.
Sie verhindert die Durchströmung der Konstruktion mit kalter Außenluft und sorgt für eine optimale Wirkung der Wärmedämmung.

  • Für belüftete und unbelüftete Konstruktionen in Kombination mit allen Dach- und Fassaden-Materialien wie Titanzink, Aluminium, Edelstahl, verzinktem Stahl, Kupfer usw. geeignet. - Gewirrbahnen schützen die Konstruktion vor dauerhafter Feuchte und Blechkorrosion. Ihr Einsatz wird daher von führenden Metalldachherstellern empfohlen.
  • Die 8 mm starke 3D-Trennlage aus PP-Gewirr schützt die Dacheindeckung vor Staunässe und dämpft Geräusche durch Regen oder Hagel.

Durch Regeneinfluss entstehen dunkle Flecken auf der Bahn.
Diese haben keinen Einfluss auf die hohe Wasserdichtheit und die Funktion der innen liegenden Membran.

Erhöhte Raumluftfeuchtigkeit

Die hochdiffusionsoffenen Bahnen lassen Feuchtigkeit aus der Konstruktion leicht und schnell nach außen trocknen.
Dies ist sowohl in der Neubauphase, als auch während der Nutzungszeit (wenn Feuchtigkeit aus der Raumluft durch Diffusion oder Konvektion in die Konstruktion eindringt) von Vorteil.
Grundsätzlich sollte baubedingte Feuchtigkeit zügig durch Fensterlüftung aus dem Bauwerk entweichen können.
Im Winter können Bautrockner die Trocknung beschleunigen.
Dadurch werden dauerhaft hohe rel. Luftfeuchtigkeiten vermieden.

Kein Zelteffekt

Die porenfreie SOLITEX UM Membran bietet eine besonders hohe Dichtigkeit gegen Schlagregen.
Die Bahn kann vollflächig auf Dämmstoffen oder Schalungen aufliegen.
Durch den monolithische Funktionsfilm und den mehrschichtigen Aufbau wird ein Zelteffekt sicher verhindert.
Als Zelteffekt wird das Phänomen bezeichnet, dass wasserdichte Zeltplanen, dort wo sie aufliegen, in großen Mengen Feuchtigkeit ins Innere gelangen lassen.

Videos
Downloads
Ausschreibungstext

SOLITEX UM connect

Kurzbeschreibung

Unterdeckbahn mit 3D-Trennlage und Selbstklebestreifen

Vorteile
  • Höchste Alterungsbeständigkeit und Thermostabilität dank TEEE-Membran
  • Sichere Austrocknung: Hochdiffusionsoffen (sd-Wert = 0,05 m)
  • Schützt vor Korrosion und gewährleistet erhöhten Schallschutz durch 3D-Trennlage
  • Trockene Bauteile durch porenfreie, schlagregendichte TEEE-Membran
  • Bis 3 Monate Freibewitterung
  • Schnelle und sichere Verklebung durch integrierte connect-Selbstklebezonen in Bahnenlängsrichtung
Anwendungsbereich

Einsatz als Unterdeck- oder Fassadenbahn für belüftete und unbelüftete Konstruktionen in Kombination mit allen Dach- und Fassadenmaterialien wie Titanzink, Aluminium, Edelstahl, verzinktem Stahl, Kupfer usw. Gewirrbahnen erhöhen die Sicherheit der Konstruktion und werden daher von führenden Metalldachherstellern empfohlen. Die 8 mm starke 3D-Trennlage aus PP-Gewirr schützt die Eindeckung vor Staunässe und dämpft Geräusche durch Regen oder Hagel.

Zubehör